Archiv für Februar 2015

Bericht vom Treffen: „Keine Verdrängung aus dem Görli: Rassistische Bullengewalt stoppen!“

Am Mittwoch, den 18.02.2015 fand in der „Meuterei“ in der Reichenberger Straße in Kreuzberg ein mit über 30 Leuten gut besuchtes Treffen statt, zu dem u.a. auch über Indymedia Linksunten eingeladen worden war.

Die einladenden Menschen erzählten kurz, warum sie den Vorschlag für das Treffen gemacht hatten. Seit vielen Monaten und zuletzt verstärkt gibt es nicht nur eine ständige Bullenpräsenz im und um den Görli, sondern auch permanente rassistisch motivierte Schikanen, Kontrollen und Festnahmen. Vielen Menschen finden das richtig blöd, es gibt aber derzeit kaum organisierte Strukturen, die versuchen, am Thema Bullen im und um den Görli kontinuierlich zu arbeiten und eine Form von Gegenöffentlichkeit herzustellen. Letzten Endes geht es darum, den Park von den Bullen und Staatsschützern wieder zurückzuholen. In den nächsten Monaten dürfe sich die Präsenz von Bullen und das rassistische Vorgehen gegen einen Teil der Park-Nutzer*innen sogar vielleicht noch steigern, wenn die sogenannte „Task Force Görli“ umgesetzt wird bzw. ab April voraussichtlich das sogenannte „Null-Toleranz-Gebiet Görli“ durch die Bullen zumindest teilweise verwirklicht werden soll. (mehr…)