Archiv für März 2015

„Görli 4 All“: Next meetings – nächste Treffen

Unsere nächsten offenen Treffen sind am 09. und 23. April, jeweils donnerstags um 19 Uhr, in der NewYorck im Bethanien (Mariannenplatz 2a). Neue interessierte Menschen sind herzlich willkommen!

Our next open meetings are on thursday, 09. and 23. of april, at 7 p.m. at NewYorck at Bethanien, Mariannenplatz 2a. New people who are interested are very welcome!

Flüchtlinge in Berlin menschenwürdig unterbringen und versorgen!

Pressemitteilung vom Flüchtlingsrat Berlin vom 25. Februar 2015: „Spätestens seit November 2014 befinden sich die Standards der Unterbringung und Versorgung Asylsuchender in Berlin im freien Sinkflug: Container, Tragluft- und Turnhallen, und gänzlich obdachlos gelassene Asylsuchende. Der Flüchtlingsrat hat in den letzten Wochen die neuen Notunterkünfte besucht und mit zahlreichen Asylsuchenden, Beratungsstellen und Initiativen gesprochen. Wir ziehen Bilanz

Soli-Kiff-In am Mittwoch im Görli

Am 1. April will Henkel die Mindestgrenze von 15 Gramm auf 1 Gramm heruntersetzen um der Drogenproblematik in Berlin einen Riegel vorzuschieben!

In einer Stadt, wo der Senat mit Menschen in Not Umgeht als wären sie nichts weiter als ein paar Buchstaben auf einem Blatt Papier. Wo Menschen unter unwürdigen Umständen in Turnhallen und völlig überfüllten Notunterkünften hausen müssen, wird sich auf Probleme gestürzt, welche keine sind, anstatt sich mal auf die wirklichen Probleme dieser Stadt zu konzentrieren. (mehr…)

29.03.15, 15 Uhr: Kundgebung gegen rassistische Polizeigewalt im Görli!

WAS PASSIERT IM GÖRLI ?

Liebe*r Vorbeigehende*r,

wenn du Dich öfter im Görli aufhältst, ist Dir bestimmt auch schon aufgefallen, dass der Park sich verändert hat: In den letzten Jahren hat die Polizeipräsenz enorm zugenommen. Wege wurden asphaltiert, damit die Polizeiwagen leichter durch den Park fahren können, Büsche wurden abgeholzt, damit sie besser sehen können. Es finden fast täglich Razzien statt. Der Görli wird “aufgeräumt”.

Aufräumen bedeutet vor allem: bestimmte Personen sollen sich nicht mehr im Park aufhalten. Dies betrifft vor allem geflüchtete und illegalisierte Personen, die versuchen, hier ihre Existenz zu sichern, um zu überleben. Sie sollen von hier weg. Der Görli soll “sauber” sein. Für wen? Vor allem für die neu entstehende, besser verdienende Anwohnerschaft (#Gentrifizierung).

Die Polizei und der Senat arbeiten im Görli eng zusammen: Der Senat tut alles für die Aufwertung des Kiezes durch Baumaßnahmen und Privatisierung, die Polizei entfernt unerwünschte Personen durch rassistische Kontrollen, Platzverweise und willkürliche Festnahmen.

Wollen wir so einen Görli? Wollen wir so ein Kreuzberg?

Nein! Wir wollen einen Platz für alle! Wir wollen eine andere Strategie im Umgang mit Menschen als Verdrängung und Abschiebung!

Was kannst Du tun? Informiere dich über die “Aufwertungs”strategie von Polizei und Senat: google “Task-Force Görli”, “Gentrifizierung Kreuzberg”, “Broken-Windows-Strategie”, “Null-Toleranz-Zone”. Als nächstes: Verschließ nicht die Augen. Sei präsent im Park und pass auf: dokumentiere rassistische Polizeikontrollen und informier dich zum Beispiel bei der KoP (Kampagne für Opfer rassistischer Poliezigewalt) was Du noch tun kannst.

Und als letztes: Komm zur Kundgebung nächstes Wochenende, am 29.3. und unterstütze unsere Kampagne für einen GÖRLI FOR ALL!
LET’S RECLAIM OUR GÖRLI!

29.3.2015 // 15:00 // Kundgebung im Görli (wahrscheinlich Pamukkale-Brunnen)